6.05.2007


Domspargelessen

Am 16. Mai 2007 fand das 3. Domspargel-Essen in dem exquisiten Ambiente Dom-Lounge des Radisson SAS Hotel im DomAquarée statt.

Initiatoren des Domspargel-Essens waren der Berliner Dom mit seiner Kuratorin Margrit Hilmer, das Domstiftsgut Mötzow mit seinem Geschäftsführer Heinrich Thiermann und die City-Stiftung Berlin.

120 Gäste hatten das Vergnügen, besten und frisch gestochenen Domspargel aus dem Domstiftsgut Mötzow in Brandenburg zu genießen. Dom-Spargel ist etwas ganz besonderes – ein weißer Spargel, der auch noch „singen“ kann. Reibt man nämlich die frischen Stangen kräftig aneinander, so ist „Spargelmusik“ zu hören.

Der Dom-Spargel hat eine besondere Premium-Qualität und wurde für den individuellen Anlass mit allen Zutaten vom Brandenburgischen Domstiftsgut Mötzow zur Verfügung gestellt. Die Service-Crews von D&B und Acksteiner Events setzen weitere Akzente und trugen zum Gelingen des festlichen Abends bei.

Der Abend begann um 18:30 Uhr im Kaiserlichen Treppenhaus im Berliner Dom, wo die Gäste mit Champagner empfangen wurden. Nach einer kleinen Orgelmusik wechselten die Gäste zum Domspargel-Essen in die Dom-Lounge des benachbarten Hotels Radisson SAS, wo sie von entspannender Harfen-Musik empfangen wurden und ein 3-Gänge-Menü mit begleitendem Spargelwein genießen konnten, den das Hotel zur Post aus dem Kaiserbad Bansin auf Usedom zur Verfügung stellte.

Mit den erhaltenen Spenden werden zu gleichen Teilen die weitere Restaurierung des Kuppelkreuzes auf dem Berliner Dom sowie gemeinnützige Projekte der City Stiftung Berlin unterstützt.

 


Die Domkuratorin Margrit Hilmer begrüsst die Gäste im kaiserlichen Treppenhaus des Berliner Doms und gibt einen Eindruck in die Geschichte des Berliner Doms.


Von der Kaiserloge aus verfolgten die Gäste das Orgelkonzert mit Domorganist Professor Dr. Andreas Siebing an der großen Sauer-Orgel.


Mit seinem beeindruckenden Aquadom im Eingangsbereich empfing das benachbarte Radisson SAS- Hotel die Gäste.


Stoßen auf einen gelungenen Abend an:
Friseur-Weltmeisterin Jana Eichler (2.v.r.) mit Mutter Gabi Eichler (1.v.r.) und Wella-Manager Klaus Leschinski mit Gattin


Gut eingestimmt freuten sich die Gäste mit dem Vorsitzenden der City Stiftung Berlin Siegfried Helias auf das Domspargel-Menü.


Heinrich Thiermann vom Domstiftsgut Mötzow bei Brandenburg erläuterte die Vorzüge „seines“ Domspargels, den er wie in den Vorjahren für den guten Zweck mit allen Zutaten zur Verfügung stellte.


Die Gastgeber von der City Stiftung Berlin freuten sich über einen gelungenen Abend und zufriedene Gäste: Dr. Bernd Andrich, Siegfried Helias und Andreas Boehlke (v.l.n.r.)

 

zurück zur Bilderbuch-Startseite